Skip to main content
Home
Kneissl Touristik unterzeichnet Erklärung zu Menschenrechten (© Naturfreunde Internationale)
Kneissl Touristik unterzeichnet Erklärung zu Menschenrechten (© Naturfreunde Internationale)

Kneissl Touristik unterzeichnet Erklärung zu Menschenrechten

Als erster Reiseveranstalter in Österreich unterzeichnete Kneissl Touristik gestern das Commitment für den Beitritt zum „Roundtable Menschenrechte im Tourismus“ und bekennt sich damit zu seiner Verantwortung für die menschenrechtliche Sorgfalt.


„Ich war sehr viele Jahre als Reiseleiterin mit unseren Kunden unterwegs und weiß dadurch, wie wichtig die Themen Nachhaltigkeit und Menschenrechte nicht nur für uns, sondern auch für unsere Kunden sind. Das klar und eindeutig nun auch nach außen zu vertreten, ist für mein Team und mich Verpflichtung – deswegen freuen wir uns, nun Mitglied im Roundtable Human Rights in Tourism zu sein“, erklärt Elisabeth Kneissl-Neumayer, Geschäftsführerin von Kneissl Touristk.

Menschenrechte achten – auch im Tourismus
Kneissl Touristik ist der erste Reiseveranstalter in Österreich, der dem „Roundtable Human Rights in Tourism“ beitritt. Der Roundtable ist eine Multi-Stakeholder-Initiative, die sich seit Oktober 2012 für die Achtung der Menschenrechte im Tourismus einsetzt. „Zahlreiche Reisen zwischen Europa, Orient, Asien und Lateinamerika haben mich überzeugt, wie wichtig Nachhaltigkeit im Tourismus ist, haben mir aber auch gezeigt, wie viele kleine und kleinste Schritte notwendig sind, um sich diesem Thema anzunähern und es nicht nur als Marketing-Instrument zu verwenden. U.a. die richtigen Partner vor Ort zu wählen, die ebenso davon überzeugt sind und dies in ihrem täglichen Handeln auch umsetzen. Hand in Hand damit gehen logischerweise die Menschenrechte, deren Einhaltung und Würdigung nicht einmal in Europa gewährleistet sind“, so Elisabeth Kneissl-Neumayer.

„Wir freuen uns über dieses Bekenntnis von Kneissl Touristik zur Achtung der Menschenrechte und begrüßen den Reiseveranstalter herzlich als neues Mitglied im Roundtable“, erklärt Andrea Lichtenecker, Geschäftsführerin der Naturfreunde Internationale. „Wir hoffen, dass dies eine Motivation für andere österreichische Reiseveranstalter ist, ihr Engagement in Sachen menschenrechtlicher Verantwortung zu verstärken.“ Unterstützung dabei bietet der Roundtable Human Rights in Tourism, der eine Plattform für den brancheninternen Austausch sowie den Know-how-Transfer bietet. Die Naturfreunde Internationale ist Gründungsmitglied und Kontaktstelle des Roundtable in Österreich.


Der Roundtable Human Rights in Tourism ist eine Multi-Stakeholderinitiative, die sich für die Umsetzung der menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht von Unternehmen im Tourismus einsetzt. Der Roundtable hat derzeit 25 Mitglieder, darunter Reiseveranstalter, Reiseverbände, Zertifizierungsinstitutionen sowie branchenbezogene Multiplikatoren und Nichtregierungsorganisationen. Der Roundtable ist eine offene Dialogplattform und stellt Informationen, Materialien und Good-Practise-Beispiele zur Verfügung.

Kneissl Touristik wurde 1984 als Veranstalter für Studien- und Erlebnisreisen gegründet. Wir beschäftigen in der Zentrale in Lambach 30 Mitarbeiter, dazu kommen 3 Filialen in Wien, St. Pölten und Salzburg, sowie einige fix Angestellte Reiseleiter. Einige Hauptdestinationen sind Nordeuropa und Mittel- und Südeuropa, das südliche Afrika, Indien, der Ferne Osten und Lateinamerika.


Foto (von links nach rechts): Elisabeth Kneissl-Neumayer (GF Kneissl Touristik), Cornelia Kühhas (Naturfreunde Internationale)


Kontakt:
Cornelia Kühhas
Naturfreunde Internationale, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +43 (0)1 89 23 877-13
E-Mail: cornelia.kuehhas@nf-int.org