Direkt zum Inhalt

Kampagne Fair reisen

 

„Fair reisen“ steht für einen Tourismus, der fair bleibt gegenüber Umwelt und GastgeberInnen, der für die lokale Bevölkerung wirtschaftliche Chancen öffnet, kulturelle Identitäten berücksichtigt und die natürlichen Ressourcen schont. Um die nachhaltige Entwicklung des Tourismus voranzubringen, sind alle Akteure gefordert: die Wirtschaft, die Politik – und die Reisenden. Denn Reisende hinterlassen Spuren und beeinflussen die Lebensbedingungen der einheimischen Bevölkerung sowie den Zustand der besuchten Natur- und Kulturattraktionen. Jede/r Reisende kann dazu beitragen, damit diese Einflüsse positiv auf das Gastgeberland und die dort lebenden Menschen wirken. Wer mit offenen Augen und Ohren reist und Land und Leuten respektvoll begegnet, der kehrt mit vielen neuen Einblicken und Erfahrungen nach Hause zurück – und damit gewinnt die Reise auch an Qualität!